ppm sensortechnik entwickelt kostengünstige Produktion innovativer Wasserstoffsensoren

Wasserstoff ist eine äußerst umweltverträgliche Alternative zu fossilen Brennstoffen und gewinnt als Energieträger der Zukunft wachsende Bedeutung. Für alle wasserstoffbetriebenen Aggregate besteht jedoch aufgrund des gesteigerten Sicherheitsbedürfnisses die Notwendigkeit kostengünstiger Wasserstoffsensoren.

Unsere Partnerfirma ODB-Tec GmbH & Co.KG hat auf Basis einer Schottky-Diode einen Wasserstoffsensor entwickelt, der sich durch sehr geringen Energieverbrauch und schnelle Einsatzbereitschaft bei Raumtemperatur auszeichnet.

ppm sensortechnik wird im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojektes ein neuartiges Verfahrenskonzept zur automatisierten Herstellung des Wasserstoffsensors entwickeln. In diesem Zusammenhang soll auch eine innovative Auswerteelektronik konzipiert werden, die den Wasserstoffgehalt, die Luftfeuchtigkeit sowie die Temperatur in die Auswertung einbezieht.

Neben der Schottky-Diode sind somit lediglich eine Steuerungselektronik und eine Energieversorgung über eine marktübliche Batterie notwendig. Der Wasserstoffsensor kann dann - ähnlich wie gängige Rauchmelder - kostengünstig hergestellt und eingesetzt werden.

Das Projekt wird durch das BMWi im Rahmen des „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand“ unterstützt und  gefördert.

ZIM ODB-tec